Tarif-Finder Wärmestrom

Finden Sie jetzt den optimalen Wärmestrom Tarif – passend zu Ihrer derzeitigen Wärmeversorgung.

Ich benötige einen passenden Tarif für folgende Heizungsart:

Beispiel Messkonzept Zählerschrank

Beispiel Messkonzept Zählerschrank

So sieht eine Kaskadenmessung in Ihrem Zählerschrank beispielhaft aus.

kWh/Jahr
kWh/Jahr

Sie sind unsicher, welchen Verbrauch Ihr Wärmeerzeuger hat? Bitte schauen Sie in Ihrer letzten Verbrauchsabrechnung nach oder erkundigen Sie sich bei Ihrem Installateur oder Gerätehersteller, welche Verbrauchsmengen Sie für Ihre individuelle Heizfläche annehmen können. Wenn Sie noch keine Angabe machen können, empfehlen wir zum Vertragsbeginn einen Verbrauch von 4.600 kWh anzugeben.

Sie sind unsicher, wie sich Ihr Verbrauch verteilt? Bitte schauen Sie in Ihrer letzten Verbrauchsabrechnung nach oder erkundigen Sie sich bei Ihrem Installateur oder Gerätehersteller, welche Verbrauchsmengen Sie für Ihre individuelle Heizfläche annehmen können. Wenn Sie noch keine Angabe machen können, empfehlen wir zum Vertragsbeginn für HT und NT einen Verbrauch von jeweils 3.000 kWh anzugeben.

Eine installierte Wärmepumpe liefert einem mit Pflanzen umgebenen Bestandsgebäude Wärmepumpenstrom.

100 % ökologischer
Wärmepumpenstrom

Sie nutzen eine Wärmepumpe, heizen also elektrisch? Dann haben Sie bereits eine wichtige Entscheidung für den Klimaschutz getroffen. Wichtig ist aber auch die Frage, wo der Strom für Ihre Wärmepumpe herkommt. Denn die kann ihre Umwelt- und Klima-Vorteile nur dann voll ausspielen, wenn Ökostrom die Wärmepumpe antreibt. Genau solchen bietet Ihnen Green Planet Energy: Unser Pumpenstrom stammt – genau wie unser „normaler“ Strom – zu 100 % aus erneuerbaren Quellen. Der Unterschied liegt im Preis: Für Strom, der zum Heizen genutzt wird, fallen geringere Netzentgelte an. Darum bieten wir diesen günstiger an. Auch, wenn Sie keine Wärmepumpe, sondern eine Speicherheizung oder andere elektrische Wärmeerzeuger nutzen.

Sie haben noch keine Wärmepumpe? Dann schauen Sie sich gerne unsere Beratungsangebote für Wärmepumpen an.

Aktuelle Wärmepumpen-Information

Betreiber einer Wärmepumpe mit eigenem Zähler bekommen möglicherweise einen Teil der gezahlten Stromumlagen für 2023 zurückerstattet. Als Green Planet Energy Kund:in müssen Sie dafür nichts tun. Sämtliche Meldungen an Ihren Netzbetreiber übernehmen wir für Sie und erstatten Ihnen den Betrag automatisch.

Seit dem 1. Januar 2024 gelten für Wärmepumpen neue Regelungen zur Netznutzung und zum Nutzungsentgelt. In unseren FAQ zu Netzentgelten erfahren Sie, ob und wie Sie davon betroffen sind.

Zu den FAQ

Vorteile mit Wärmepumpenstrom
von Green Planet Energy

Klemmbrett mit einem grünen Häkchen als Icon

Geprüft und zertifiziert - u. a. durch Greenpeace e. V.

Windrad Icon

100 % echter Ökostrom mit hohem Windkraftanteil

Buch mit Lupe als Icon-Grafik

Transparente Herkunft: Wir veröffentlichen alle Lieferantenkraftwerke

Icon einer Hand, die ein Megafon hält

Politische Arbeit für die Nutzung von Wärmepumpen

Icon einer Hand, die Münzen mit Eurozeichen hält

Kostenvorteil durch einen ermäßigten Arbeitspreis

Das sagen unsere
Wärmepumpenstrom-Kund:innen

Als 1999 der Strommarkt geöffnet wurde bin ich sofort Mitglied geworden, weil mir klar war, daß diese Genossenschaft sich eine wirkliche Energiewende auf die Fahnen geschrieben hatte. Inzwischen beziehe ich hier auch Gas. Warum mich der Genossenschaftsgedanke nach wie vor begeistert? Weil Großes entstehen kann, wenn viele sich mit einem kleinen Beitrag beteiligen!

Schön, dass ich mich bei Green Planet Energy entspannt zurücklehnen und sicher sein kann, dass mein Strom so verantwortungsbewusst wie möglich erzeugt wird.

Endlich mal 100% echter Ökostrom, nicht nur grüngewaschen. Hier wird Kundenservice noch groß geschrieben. Die Mitarbeiter:innen nehmen sich Zeit und lösen auch größere Anliegen mit der nötigen Geduld und Sorgfalt. Bin sehr zufrieden.

Bin seit ca 13 Jahren bei früher green peace / heute bei green planet und bin sehr zufrieden. Habe auch meine Tochter hier "unter gebracht", so dass auch sie grünen Strom ( und grünes Gas) beziehen kann. Würde jedem, der wechseln möchte, zu green planet raten. Absolut korrekte Abrechnung, freundlicher Support, wenn doch mal Fragen aufkommen... alles super!

Tarifübersicht

Unsere Tarife im Detail

Echte Nachhaltigkeit und Transparenz sind für Green Planet Energy selbstverständlich. Darum geben wir für all unsere Stromtarife an, wie sich der Strommix zusammensetzt und welche Preisbestandteile in welcher Höhe eingerechnet werden. Das gilt natürlich auch für unseren Wärmepumpenstrom. Dieser kann auch als Nachtspeicherstrom genutzt werden und Ihre Speicherheizung versorgen.  

Wählen Sie hier den für Sie passenden Stromtarif und finden Sie mehr heraus.

Gemeinsame Messung

Wärmestrom

  • Kostenvorteile durch geringere Netzentgelte
  • Gemeinsame Messung mit dem Haushaltsstrom
  • 100 % echter Ökostrom mit hohem Windkraftanteil
  • Geprüft und zertifiziert - u. a. durch Greenpeace e. V.
  • Transparente Herkunft: Wir veröffentlichen alle Lieferantenkraftwerke
Separate Messung

Wärmestrom

  • Kostenvorteile durch geringere Netzentgelte
  • Separate Messung vom Haushaltsstrom
  • 100 % echter Ökostrom mit hohem Windkraftanteil
  • Geprüft und zertifiziert – u. a. durch Greenpeace e. V.
  • Transparente Herkunft: Wir veröffentlichen alle Lieferantenkraftwerke
In allen Tarifen enthalten
  • Volle Herkunfts-Transparenz
  • Hohe ökologische Qualität
  • Qualifizierte Produktberatung

Übrigens: Auch die Kaskadenmessung können Sie bei uns als zusammengehöriges Vertragspaket aus Wärmepumpenstrom und Haushaltsstrom anmelden. 

Was ist eigentlich
Wärmepumpenstrom?

Wärmepumpenstrom ist im Grunde genommen Strom wie jeder andere. Er wird aber nicht für Lampen, Laptops oder Ladegeräte genutzt, sondern zum Heizen mit einer Wärmepumpe oder mit Speicherheizungen. Diese können Strom speichern, müssen ihn also nicht sofort verbrauchen, wenn er ankommt. Das hilft dabei, die Stromnetze zu entlasten – und das wiederum ist ein wichtiger Aspekt für die Energiewende. Denn wenn wir zukünftig 100 % erneuerbare Energie etwa aus Wind und Sonne nutzen, ist nicht immer genau kalkulierbar, wann viel und wann wenig Strom eingespeist wird. Je flexibler wir den Verbrauch also anpassen können, desto besser.

Wärmewende als
Teil der Energiewende

Für die Energiewende spielt das Heizen eine zentrale Rolle. Denn 87 % des Gesamtenergieverbrauchs privater Haushalte entfällt auf Raumwärme und Warmwasser.

Wir müssen also weg von Öl und Gas und hin zu alternativen Heizsystemen, die ökologisch nachhaltig betrieben werden können. So, wie die elektrische Wärmepumpe. Denn die macht vorhandene „Gratis-Wärme“ aus der Umwelt nutzbar. Auch hierfür wird natürlich Energie benötigt – allerdings in Form von Strom, der (anders als zum Beispiel Öl oder fossiles Gas) aus erneuerbaren Quellen gewonnen werden kann. Darum setzen wir uns auch politisch dafür ein, dass Wärmepumpen eine immer größere Rolle in unserer Wärmeversorgung spielen. 

Sie möchten mehr darüber erfahren, wie Wärmepumpen arbeiten?
Wir haben Ihnen die wichtigsten Fakten zu Wärmepumenheizungen
zusammengestellt.

Wer verbraucht in Deutschland die meiste Energie?

Ihr Wärmepumpenstrom-Tarif

In 4 Schritten zu
erneuerbarem Strom fürs Heizen

Damit wir Sie mit sauberem Wärmepumpenstrom versorgen können, brauchen wir nur ein paar Informationen von Ihnen.

Heizungsart
Haben Sie eine Wärmepumpe, Speicherheizung oder andere Heizungsart zu Hause?

Messsystem
Gibt es einen Eintarifzähler, Zweitarifzähler oder eine Kaskadenschaltung?

Stromverbrauch
Wie viel Strom benötigt Ihr Heizsystem in etwa pro Jahr? 

Abschließen
Wollen Sie mit unserem Ökostrom besonders umweltfreundlich heizen?

Hochwertiger grüner Strom

Erneuerbarer Strom
für Ihre Wärmepumpe

Green Planet Energy bietet Ihnen nicht nur zu 100 % erneuerbare Kilowattstunden für Ihre Heizsysteme – wir bauen auch eigene Kraftwerke und leisten politische Arbeit für den grünen Umbau unseres Energiesystems.  

Sonnenblumenfeld vor Windrädern

Sauberer Ökostrom

Sauberer geht’s kaum. Unser Strom stammt zu 100 % aus Wind- und Solar- und Wasserkraftanlagen in Deutschland und Österreich, mit denen wir langfristige Lieferverträge haben. Keine Kohle, kein Atom, keine Biomasse – und kein Strom von der Börse. All das trägt dazu bei, dass nur wir Strom anbieten, der sogar die hohen Anforderungen erfüllt, die Greenpeace an Ökostrom hat.

Wasserkraftwerk Werfen-Pfarrwerfen

Transparente Herkunft

Maximale Transparenz: Wir veröffentlichen alle Lieferantenkraftwerke, aus denen wir Ökostrom für unsere Kund:innen bekommen. Bei der Auswahl gucken wir ganz genau hin. Die Lieferanten dürfen nicht über Beteiligungen mit Kohle- oder Atomkraftwerken verflochten sein. 

Windkraftanlage im Bau in Tomerdingen

Kraftwerksbau

Anders als viele andere liefern wir nicht nur Ökostrom, sondern produzieren auch welchen. Unser Tochterunternehmen Green Planet Projects baut und betreibt eigene Kraftwerke, die dazu beitragen, dass immer mehr erneuerbare Energien ins deutsche Stromnetz eingespeist werden. 

Windkraftanlage mit Green Planet Energy Logo

Besonders hoher Windanteil

Wind- und Solarenergie werden in Zukunft unsere wichtigsten Energiequellen sein. Wir nutzen schon heute einen hohen Anteil an Windkraft. Damit stellen wir uns der Herausforderung, die Energieversorgung aus wetterabhängigen Quellen zu sichern. 

Zwei Prüfer sitzen vor Windkraftanlage und schauen auf Unterlagen

Geprüfte Qualität

Immer mehr Energieversorger bieten Ökostrom an. Allerdings gibt es hier große Unterschiede. Darum lassen wir uns und unsere Produkte jedes Jahr von unabhängigen Institutionen prüfen. Unter anderem Greenpeace, der TÜV NORD und der BUND bestätigen uns dabei immer wieder: Echter Ökostrom von Green Planet Energy ist besonders hochwertig.

Die Kraftwerke für
unseren Ökostrom

NameTypLeistung/SubstratBj.Ort
WP Oelerse I-IIIWindenergieanlage5,20 MW2000
WP KreuzstettenWindenergieanlage20,00 MW2005
Windpark Petronell-Carnuntum GmbHWindenergieanlage22,00 MW2004
Windpark HollernWindenergieanlage18,00 MW2004
Windpark EllhöftWindenergieanlage6,50 MW2000
Windpark Bruck/Leitha (WEA 1-5)Windenergieanlage9,00 MW2000
Windenergie Weikersheim Enercon E58 1000 kWWindenergieanlage1,00 MW2000
WilbertsWindenergieanlage0,33 MW2001
Wettringen (50115)Windenergieanlage0,50 MW1998
Wettringen (50108)Windenergieanlage0,50 MW1999
Westerburer-PolderWindenergieanlage0,50 MW1994
WerneWindenergieanlage0,60 MW2000
WerlteWindenergieanlage0,50 MW1995
WerdumWindenergieanlage0,50 MW1995
WeinviertlerEnergieGmbH&CoKGWindenergieanlage2,40 MW2003
WeickelsdorfWindenergieanlage0,60 MW1997
WarendorfWindenergieanlage0,60 MW2001
VorbeinWindenergieanlage1,00 MW1996
VelenWindenergieanlage0,60 MW2001
VeldromWindenergieanlage0,50 MW1997
Untrasried-WaizenriedWindenergieanlage1,20 MW2000
Umspannwerk Beesenstedt-RottelsdorfWindenergieanlage28,50 MW1999
TuelauWindenergieanlage0,50 MW1996
Strom aus Wind Betriebsgesellschaft mbH & Co. Windpark Uetersen KG - WEA 1Windenergieanlage7,80 MW2001
StocksdorfWindenergieanlage1,20 MW1999
SophienhofWindenergieanlage0,30 MW1992
SoehldeWindenergieanlage0,50 MW1999
SchnellrodaWindenergieanlage0,50 MW1998
ScharrelerdammWindenergieanlage1,80 MW2001
SaterlandWindenergieanlage1,00 MW1996
RosstalWindenergieanlage0,60 MW2000
RosendahlWindenergieanlage0,50 MW1998
RessenWindenergieanlage0,50 MW1999
RekenWindenergieanlage0,60 MW1999
Rees-SpeldropWindenergieanlage0,60 MW1999
Rees-EsserdenWindenergieanlage0,50 MW2000
RahdenWindenergieanlagen0,50 MW1997
Prinzendorf IIWindenergieanlage12,00 MW2008
Plattenburg (50292)Windenergieanlage0,50 MW1999
Plattenburg (50177)Windenergieanlage0,50 MW1999
Parndorf V52Windenergieanlage0,85 MW2005
Parndorf IIWindenergieanlage12,50 MW2004
OstrauWindenergieanlage1,20 MW2000
Ostbevern-IWindenergieanlage0,60 MW2001
Ochtrup-IIWindenergieanlage0,60 MW2001
Ochtrup-IWindenergieanlage0,60 MW2001
ObermoermterWindenergieanlage0,60 MW1999
NordwindWindenergieanlage0,28 MW1993
NordenWindenergieanlage0,15 MW1991
NiederkirchenWindenergieanlage0,50 MW2000
NeuenfeldWindenergieanlage0,50 MW1997
Naturkraft Tauber Weikersheim Enercon E-40 500 kWWindenergieanlage0,50 MW1997
MoschkogelWindenergieanlage11,50 MW2006
MoorwegWindenergieanlage0,50 MW1997
MerzenWindenergieanlage0,50 MW1996
Meppen (50236)Windenergieanlage0,50 MW1996
Meppen (50133)Windenergieanlage0,50 MW1995
Meppen (50007)Windenergieanlage0,50 MW1995
Meeschendorfer-Weide-IIWindenergieanlage0,50 MW1995
Meeschendorfer-Weide-IWindenergieanlage0,50 MW1995
MatzerathWindenergieanlage0,50 MW1998
MarsbergWindenergieanlage0,50 MW1995
LippborgWindenergieanlage0,50 MW1997
LegdenWindenergieanlage0,60 MW2001
LegauWindenergieanlage0,60 MW2001
LangenreichstaedtWindenergieanlage1,00 MW1997
KuhbierWindenergieanlage1,00 MW1999
Klein-LessenWindenergieanlage0,50 MW1996
KlaedenWindenergieanlage0,50 MW1998
KirchhundemWindenergieanlage0,50 MW1995
Kalenborn-ScheuernWindenergieanlage0,60 MW2001
JoehstadtWindenergieanlage0,50 MW1997
JeesewitzWindenergieanlage1,00 MW1996
HollfeldWindenergieanlage0,50 MW1996
HollawindWindenergieanlage1,80 MW2003
Höflein West (912000994090948341)Windenergieanlage3,18 MW2018
Höflein West (912000994090948334)Windenergieanlage3,18 MW2018
Höflein West (912000994090948327)Windenergieanlage3,18 MW2018
Höflein OstWindenergieanlage30,00 MW2015
Höflein 5-6Windenergieanlage4,00 MW2005
Hiddels (50368)Windenergieanlage5,40 MW2001
HeukewaldeWindenergieanlage0,50 MW1995
HeinsbergWindenergieanlage0,60 MW2000
Heiden-IIWindenergieanlage0,60 MW2000
HarenWindenergieanlage0.50 MW1995
HalverWindenergieanlage0,50 MW1998
HallschlagWindnenergieanlage0,50 MW1997
HagermarschWindenergieanlage0,50 MW2001
Habscheid-HallertWindenergieanlage0,50 MW1998
Groissenbrunn 2 (Florian)Windenergieanlage0,50 MW1997
GroissenbrunnWindenergieanlage0,60 MW2003
GluemmelWindenergieanlage0,60 MW2017
GlattenWindenergieanlage0,60 MW2000
GiesendorfWindenergieanlage1,50 MW1998
GesekeWindenergieanlage0,50 MW1997
Geilenkirchen (50072)Windenergieanlage0,60 MW2000
Geilenkirchen (50071)Windenergieanlage0,50 MW1995
GantikowWindenergieanlage0,50 MW1996
FriedlandWindenergieanlage0,50 MW1996
FleringenWindenergieanlage1,20 MW2000
FalkenhagenWindenergieanlage6,00 MW1999
Melk (AHP) 1Laufwasserkraftwerk187,00 MW1982
EsterwegenWindenergieanlage0,50 MW1995
EspelkampWindenergieanlage0,50 MW1996
EppenbergWindenergieanlage1,00 MW1997
EichardtWindenergieanlage0,50 MW1997
Ebersbach (50056)Windenergieanlage0,50 MW1998
Ebersbach (50045)Windenergieanlage0,50 MW1998
DunningenWindenergieanlage0,60 MW1999
DrachhausenWindenergieanlage1,80 MW2001
Dorsten-LembeckWindenergieanlage0,60 MW2000
DornumWindenergieanlage0,50 MW1994
Diepholz-IIWindenergieanlage0,50 MW1996
Diepholz-IWindenergieanlage0,50 MW1996
DiepholzWindenergieanlage0,50 MW1996
Coesfeld-LetteWindenergieanlage0,50 MW1998
CarolinensielWindenergieanlage0,50 MW1995
CaldenWindenergieanlage0,50 MW1996
Burgstaaken-IIWindenergieanlage0,25 MW1991
BürenWindenergieanlage0,60 MW1999
BröckelWindenergieanlage0,60 MW2000
BorkenwirtheWindenergieanlage0,50 MW1998
BorkenWindenergieanlage0,60 MW2001
BopfingenWindenergieanlage0,60 MW2000
BeverungenWindenergieanlage0,60 MW1999
BerelWindenergieanlage0,50 MW1998
BanzendorfWindenergieanlage0,50 MW1999
BangstedeWindenergieanlage0,23 MW1994
AnkumWindenergieanlage0,50 MW1997
RothleitenLaufwasserkraftwerk9,90 MW2015
Ottensheim-Wilhering (AHP) 1Laufwasserkraftwerk59,67 MW1974
Obersiebenbrunn - 13 WEAWindenergieanlage26,00 MW2006
Marchfeld Nord - 8 WEAWindenergieanlage16,00 MW2006
Japons IWindenergieanlage2,00 MW2005
HöfleinWindenergieanlage4,00 MW2004
TriebentalbachLaufwasserkraftwerk1,77 MW2005
Parndorf IWindenergieanlage7,50 MW2003
FeldkirchenLaufwasserkraftwerk38,20 MW1970
Präbichl (AlexandraSchartner)Windenergieanlage0,6 MW2003
Norden 1Windenergieanlage0,15 MW1991
Norden 2Windenergieanlage0,23 MW1994
Pömmern (FranzBollwein)Windenergieanlage0,2 MW2005

FAQ

Häufige Fragen
zum Wärmepumpenstrom

Der Netzbetreiber gewährt für unsere Wärmestrom-Tarife Kosteneinsparungen auf Netznutzungsentgelte und Konzessionsabgaben – und Sie profitieren von einem günstigeren Strompreis. 

Kurz gesagt: immer, wenn Sie Ihre Wärmeversorgung umweltfreundlicher machen. Denn mit unserem Wärmepumpentarif können Sie sich auf Strom aus 100 % erneuerbaren Quellen verlassen, der den strengen Greenpeace-Kriterien entspricht.

Nein, die Wärmepumpe kann auch über den gemeinsamen Stromzähler mit dem Haushaltsstrom abgerechnet werden. Voraussetzung ist, dass es sich um einen Zweitarifzähler handelt. Sie erkennen einen Zweitarifzähler daran, dass er zwei kWh-Zählerstände anzeigt. Hinter einem steht „HT“, hinter dem anderen „NT“.

Hierbei handelt es sich nicht um einen eigenen Tarif, sondern um ein spezielles Messkonzept mit Haupt- und Abzugszähler. Die Kaskadenmessung ist vor allem in Haushalten mit Wärmepumpe und PV-Anlage zu finden. Dank ihr kann die Wärmepumpe sowohl mit Strom vom Dach als auch mit Strom aus dem Netz betrieben werden. Sie ermöglicht außerdem, dass Sie sowohl normalen Haushalts- als auch Strom zur Wärmeversorgung von uns beziehen können.

Fragen zum Wechsel

Entscheiden Sie sich für den Wärmestrom-Tarif bei Green Planet Energy: für 100 % echten Ökostrom aus Wind, Sonne und Wasser. Wir veröffentlichen alle Lieferantenkraftwerke und setzen uns politisch für bessere Rahmenbedingungen zur Nutzung von Wärmepumpen ein. Denn deren Flexibilität hilft uns, erneuerbare Energien langfristig noch besser zu integrieren.

Wenn Sie zwei separate Stromzähler für Haushalt und Wärmepumpe oder Speicherheizung haben, können Sie sich für unterschiedliche Anbieter entscheiden. Sollte beides über einen gemeinsamen Stromzähler mit zwei Zählwerken (HT/NT) gemessen werden, ist dies nicht möglich.

Mehr Infos
rund um die Wärmepumpe

Wie heizen sie besonders effizient? Eignen sie sich auch in älteren Bestandsgebäuden? Und wie sieht’s mit der Förderung aus? Erfahren Sie auf unserem Blog alles rund um die Wärmepumpe.

Zum Blog