Preisrechner Mobilstrom
Ihr Tarif für 0 kWh Jahresverbrauch:
  • Volle Herkunfts-Transparenz
  • Hohe ökologische Qualität
  • Qualifizierte Produktberatung

* Endpreise inklusive aller Steuern, Gebühren und Abgaben.
** Ausgenommen von der Garantie (sofern diese gewährt wird) sind etwaige Änderungen der Umsatz- und /oder Stromsteuer sowie sonstiger gesetzlicher Abgaben, die Green Planet Energy eG auch während der Garantiezeit zur Preisanpassung berechtigen.

Frau lehnt an einem E-Auto, das an eine Ladestation angeschlossen ist und mit Autostrom geladen wird.

Was ist Autostrom?

Was ist eigentlich Autostrom? Wie unterscheidet sich Autostrom von Haushaltstrom? Und ist Autostrom günstiger als normaler Strom? Hinter den Mobilstrom-Tarifen von Green Planet Energy steckt derselbe saubere Ökostrom, den Sie auch für Ihren Haushalt oder das Heizen nutzen. Alle Autostromtarife entsprechen den strengen Greenpeace-Kriterien – kein Greenwashing, keine Umetikettierung – 100 % Ökostrom für Ihr Elektroauto. Und das Beste: Sie sichern sich mit unseren Mobilstrom-Tarifen reduzierte Arbeitspreise gegenüber dem Haushaltstrom.
 

Aktuelle Wallbox-Information

Seit dem 1. Januar 2024 gelten für Wallboxen neue Regelungen zur Netznutzung und zum Nutzungsentgelt. In unseren FAQ zu Netzentgelten erfahren Sie, ob und wie Sie davon betroffen sind.

Zu den FAQ

Mit welchem Strom lade ich
mein E-Auto am besten?

Das E-Auto ist angeschafft und Sie fragen sich, welcher Ladestrom am besten ist? Laden Sie Ihr E-Auto mit Ökostrom, der aus Windkraft-, Wasser- und Photovoltaikanlagen stammt – wie den Autostromtarifen von Green Planet Energy. Denn besteht der beim Ladegang verwendete Strom komplett aus erneuerbaren Quellen, reduziert sich der CO2-Fußabdruck auf bis zu 75 % gegenüber konventionellen Fahrzeugen (Quelle: Fraunhofer ISI, 21. Februar 2022). Die tatsächliche Umweltbilanz von Elektroautos verbessert sich dadurch deutlich.

Wie lade ich mein
E-Auto am besten?

Zum Aufladen Ihres E-Autos haben Sie drei Möglichkeiten: Sie können Ihr Elektroauto an der normalen Haushaltssteckdose, an einer Wallbox oder an einer Schnell-Ladestation laden. Besonders einfach ist es mit einer Wallbox, die mit Autostrom versorgt wird. Sie lädt das Auto fünf- bis zehnmal schneller auf als eine Haushaltssteckdose. Zudem sind elektrische Leitungen und Steckdosen in Haushalten nicht dafür ausgelegt, die Ladeleistung eines Elektroautos über viele Stunden bereitzustellen. 

Ihre Vorteile mit Autostrom
von Green Planet Energy

Klemmbrett mit einem grünen Häkchen als Icon

Geprüft und zertifiziert - u. a. durch Greenpeace e. V.

Windrad Icon

100 % echter Ökostrom mit hohem Windkraftanteil

Buch mit Lupe als Icon-Grafik

Transparente Herkunft: Wir veröffentlichen alle Lieferantenkraftwerke

Icon Wallbox

Vergünstigte Wallbox von The Mobility House

Das sagen Kund:innen
über unseren Autostrom

Ich bin seit vielen Jahren rundum zufrieden mit Green Planet Energy. Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis! Ich kann es nur weiter empfehlen!

Fünf Sterne stehen für Transparenz, erneuerbare Energien, grünes Investment, zuverlässige Lieferung, positiver Auftritt. Weiter so.

Green Planet Energy unternimmt so viel gegen die Klimakrise. Diese Eigeninitiative machen Hoffnung.

Seit vielen Jahren bin ich greenpeace Förder-Mitglied und wir beziehen Ihren Strom, werden das auch nicht ändern. Es ist unser kleiner Beitrag zur Energiewende. Verantwortungsbewusstsein und aktives Handeln in allen Fragen die unseren Planeten betreffen oder ihm schaden, werden von greenpeace aufgenommen und finden Beachtung.
Daraus werden wichtige Aktivitäten!
Wie gut, dass es greeenpeace mit all seinen Sparten gibt.

Tarifübersicht
Welcher Autostromtarif
ist der richtige für mein E-Auto?

Sie fahren häufig Kurzstrecken? Dann entscheiden Sie sich für den Autostromtarif Mobilstrom aktiv. Für alle Vielfahrer:innen ist der Tarif Mobilstrom plus ideal. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie mit Kleinwagen oder Camper unterwegs sind. Hauptsache der Wagen läuft vollelektrisch.

Der Komfort-Tarif

Mobilstrom aktiv

  • Reduzierter Arbeitspreis
  • Flexibles Laden mit 100 % Ökostrom
  • Gemeinsame Abrechnung für E-Auto & Haushalt über einen Zähler
  • Günstig für alle, die eher wenig fahren
Der Spezial-Tarif

Mobilstrom plus

  • Reduzierter Arbeitspreis
  • Flexibles Laden mit 100 % Ökostrom
  • Getrennte Abrechnung für E-Auto & Haushalt durch separaten Zähler
  • Ideal für Vielfahrer:innen (ab ca. 15.000 km/Jahr)

Bitte beachten Sie bei der Wahl Ihres Stromtarifs unsere Voraussetzungen für Autostrom. Für separate Stromzähler, die nur den Stromverbrauch des Elektroautos erfassen, ist Mobilstrom plus die richtige Wahl. Zähler, bei denen der gesamte Stromverbrauch – also Haushalt und E-Mobilverbrauch – gemessen wird, eignen sich für den Tarif Mobilstrom aktiv.

In allen Tarifen enthalten
  • Volle Herkunfts-Transparenz
  • Hohe ökologische Qualität
  • Qualifizierte Produktberatung

Ist Autostrom günstiger
als normaler Strom?

Autostrom ist günstiger als Haushaltsstrom – auch wenn es sich um denselben Ökostrom aus 100 % erneuerbaren Quellen handelt. Wie das möglich ist? Dank höherer Abnahmemengen kann Green Planet Energy Ihnen den Tarif Mobilstrom aktiv zu einem reduzierten Arbeitspreis anbieten. Bei dem Stromtarif Mobilstrom plus geben wir vergünstigte Netzentgelte über einen reduzierten Arbeitspreis direkt an Sie weiter. Das senkt Ihre Stromkosten.

Bringen Sie die Verkehrswende
gemeinsam mit uns voran

Die Verkehrswende nimmt Fahrt auf. Doch noch immer entstehen etwa 20 % der CO2 Emissonen in Deutschland im Verkehrsbereich. Für eine klimafreundliche Verkehrswende sollten wir langfristig auf alternative und geteilte Mobilitätsangebote umsteigen. Die batterieelektrische Mobilität kann helfen. Der Umstieg auf E-Autos macht jedoch nur Sinn, wenn Ihr Elektroauto auch mit emissionsfrei erzeugtem Autostrom geladen wird – so wie mit den Autostromtarifen von Green Planet Energy. 

Autostromtarif finden

In 3 Schritten zu Ihrem
Ökostrom fürs Elektroauto

So fahren Sie grüner: Mit unserem Autostrom aus 100 % erneuerbaren Quellen helfen Sie mit, die Verkehrswende voranzutreiben. Entscheiden Sie selbst, welcher Tarif zu Ihnen und Ihrem Auto passt.

Berechnen
Erhalten Sie einen Überblick über die Preise unserer Tarife.

Auswählen
Finden Sie den passenden Tarif – mit 100 % echtem Ökostrom.

Bestellen
Bestellen Sie Ihren Autostrom direkt online – schnell und einfach.

Grüne Kilowattstunden

Ökostrom für E-Autos
von Green Planet Energy

Unser Autostrom besteht nicht nur aus 100 % echtem Ökostrom. Wir setzen uns auch aktiv für den Umbau des deutschen Energiesystems ein.

Sonnenblumenfeld vor Windrädern

Sauberer Ökostrom

Sauberer geht’s kaum. Unser Strom stammt zu 100 % aus Wind- und Solar- und Wasserkraftanlagen in Deutschland und Österreich, mit denen wir langfristige Lieferverträge haben. Keine Kohle, kein Atom, keine Biomasse – und kein Strom von der Börse. All das trägt dazu bei, dass nur wir Strom anbieten, der sogar die hohen Anforderungen erfüllt, die Greenpeace an Ökostrom hat.

Wasserkraftwerk Werfen-Pfarrwerfen

Transparente Herkunft

Maximale Transparenz: Wir veröffentlichen alle Lieferantenkraftwerke, aus denen wir Ökostrom für unsere Kund:innen bekommen. Bei der Auswahl gucken wir ganz genau hin. Die Lieferanten dürfen nicht über Beteiligungen mit Kohle- oder Atomkraftwerken verflochten sein. 

Windkraftanlage im Bau in Tomerdingen

Kraftwerksbau

Anders als viele andere liefern wir nicht nur Ökostrom, sondern produzieren auch welchen. Unser Tochterunternehmen Green Planet Projects baut und betreibt eigene Kraftwerke, die dazu beitragen, dass immer mehr erneuerbare Energien ins deutsche Stromnetz eingespeist werden. 

Windkraftanlage mit Green Planet Energy Logo

Besonders hoher Windanteil

Wind- und Solarenergie werden in Zukunft unsere wichtigsten Energiequellen sein. Wir nutzen schon heute einen hohen Anteil an Windkraft. Damit stellen wir uns der Herausforderung, die Energieversorgung aus wetterabhängigen Quellen zu sichern. 

Zwei Prüfer sitzen vor Windkraftanlage und schauen auf Unterlagen

Geprüfte Qualität

Immer mehr Energieversorger bieten Ökostrom an. Allerdings gibt es hier große Unterschiede. Darum lassen wir uns und unsere Produkte jedes Jahr von unabhängigen Institutionen prüfen. Unter anderem Greenpeace, der TÜV NORD und der BUND bestätigen uns dabei immer wieder: Echter Ökostrom von Green Planet Energy ist besonders hochwertig.

Die Kraftwerke für
unseren Autostrom

NameTypLeistung/SubstratBj.Ort
WP Oelerse I-IIIWindenergieanlage5,20 MW2000
WP KreuzstettenWindenergieanlage20,00 MW2005
Windpark Petronell-Carnuntum GmbHWindenergieanlage22,00 MW2004
Windpark HollernWindenergieanlage18,00 MW2004
Windpark EllhöftWindenergieanlage6,50 MW2000
Windpark Bruck/Leitha (WEA 1-5)Windenergieanlage9,00 MW2000
Windenergie Weikersheim Enercon E58 1000 kWWindenergieanlage1,00 MW2000
WilbertsWindenergieanlage0,33 MW2001
Wettringen (50115)Windenergieanlage0,50 MW1998
Wettringen (50108)Windenergieanlage0,50 MW1999
Westerburer-PolderWindenergieanlage0,50 MW1994
WerneWindenergieanlage0,60 MW2000
WerlteWindenergieanlage0,50 MW1995
WerdumWindenergieanlage0,50 MW1995
WeinviertlerEnergieGmbH&CoKGWindenergieanlage2,40 MW2003
WeickelsdorfWindenergieanlage0,60 MW1997
WarendorfWindenergieanlage0,60 MW2001
VorbeinWindenergieanlage1,00 MW1996
VelenWindenergieanlage0,60 MW2001
VeldromWindenergieanlage0,50 MW1997
Untrasried-WaizenriedWindenergieanlage1,20 MW2000
Umspannwerk Beesenstedt-RottelsdorfWindenergieanlage28,50 MW1999
TuelauWindenergieanlage0,50 MW1996
Strom aus Wind Betriebsgesellschaft mbH & Co. Windpark Uetersen KG - WEA 1Windenergieanlage7,80 MW2001
StocksdorfWindenergieanlage1,20 MW1999
SophienhofWindenergieanlage0,30 MW1992
SoehldeWindenergieanlage0,50 MW1999
SchnellrodaWindenergieanlage0,50 MW1998
ScharrelerdammWindenergieanlage1,80 MW2001
SaterlandWindenergieanlage1,00 MW1996
RosstalWindenergieanlage0,60 MW2000
RosendahlWindenergieanlage0,50 MW1998
RessenWindenergieanlage0,50 MW1999
RekenWindenergieanlage0,60 MW1999
Rees-SpeldropWindenergieanlage0,60 MW1999
Rees-EsserdenWindenergieanlage0,50 MW2000
RahdenWindenergieanlagen0,50 MW1997
Prinzendorf IIWindenergieanlage12,00 MW2008
Plattenburg (50292)Windenergieanlage0,50 MW1999
Plattenburg (50177)Windenergieanlage0,50 MW1999
Parndorf V52Windenergieanlage0,85 MW2005
Parndorf IIWindenergieanlage12,50 MW2004
OstrauWindenergieanlage1,20 MW2000
Ostbevern-IWindenergieanlage0,60 MW2001
Ochtrup-IIWindenergieanlage0,60 MW2001
Ochtrup-IWindenergieanlage0,60 MW2001
ObermoermterWindenergieanlage0,60 MW1999
NordwindWindenergieanlage0,28 MW1993
NordenWindenergieanlage0,15 MW1991
NiederkirchenWindenergieanlage0,50 MW2000
NeuenfeldWindenergieanlage0,50 MW1997
Naturkraft Tauber Weikersheim Enercon E-40 500 kWWindenergieanlage0,50 MW1997
MoschkogelWindenergieanlage11,50 MW2006
MoorwegWindenergieanlage0,50 MW1997
MerzenWindenergieanlage0,50 MW1996
Meppen (50236)Windenergieanlage0,50 MW1996
Meppen (50133)Windenergieanlage0,50 MW1995
Meppen (50007)Windenergieanlage0,50 MW1995
Meeschendorfer-Weide-IIWindenergieanlage0,50 MW1995
Meeschendorfer-Weide-IWindenergieanlage0,50 MW1995
MatzerathWindenergieanlage0,50 MW1998
MarsbergWindenergieanlage0,50 MW1995
LippborgWindenergieanlage0,50 MW1997
LegdenWindenergieanlage0,60 MW2001
LegauWindenergieanlage0,60 MW2001
LangenreichstaedtWindenergieanlage1,00 MW1997
KuhbierWindenergieanlage1,00 MW1999
Klein-LessenWindenergieanlage0,50 MW1996
KlaedenWindenergieanlage0,50 MW1998
KirchhundemWindenergieanlage0,50 MW1995
Kalenborn-ScheuernWindenergieanlage0,60 MW2001
JoehstadtWindenergieanlage0,50 MW1997
JeesewitzWindenergieanlage1,00 MW1996
HollfeldWindenergieanlage0,50 MW1996
HollawindWindenergieanlage1,80 MW2003
Höflein West (912000994090948341)Windenergieanlage3,18 MW2018
Höflein West (912000994090948334)Windenergieanlage3,18 MW2018
Höflein West (912000994090948327)Windenergieanlage3,18 MW2018
Höflein OstWindenergieanlage30,00 MW2015
Höflein 5-6Windenergieanlage4,00 MW2005
Hiddels (50368)Windenergieanlage5,40 MW2001
HeukewaldeWindenergieanlage0,50 MW1995
HeinsbergWindenergieanlage0,60 MW2000
Heiden-IIWindenergieanlage0,60 MW2000
HarenWindenergieanlage0.50 MW1995
HalverWindenergieanlage0,50 MW1998
HallschlagWindnenergieanlage0,50 MW1997
HagermarschWindenergieanlage0,50 MW2001
Habscheid-HallertWindenergieanlage0,50 MW1998
Groissenbrunn 2 (Florian)Windenergieanlage0,50 MW1997
GroissenbrunnWindenergieanlage0,60 MW2003
GluemmelWindenergieanlage0,60 MW2017
GlattenWindenergieanlage0,60 MW2000
GiesendorfWindenergieanlage1,50 MW1998
GesekeWindenergieanlage0,50 MW1997
Geilenkirchen (50072)Windenergieanlage0,60 MW2000
Geilenkirchen (50071)Windenergieanlage0,50 MW1995
GantikowWindenergieanlage0,50 MW1996
FriedlandWindenergieanlage0,50 MW1996
FleringenWindenergieanlage1,20 MW2000
FalkenhagenWindenergieanlage6,00 MW1999
Melk (AHP) 1Laufwasserkraftwerk187,00 MW1982
EsterwegenWindenergieanlage0,50 MW1995
EspelkampWindenergieanlage0,50 MW1996
EppenbergWindenergieanlage1,00 MW1997
EichardtWindenergieanlage0,50 MW1997
Ebersbach (50056)Windenergieanlage0,50 MW1998
Ebersbach (50045)Windenergieanlage0,50 MW1998
DunningenWindenergieanlage0,60 MW1999
DrachhausenWindenergieanlage1,80 MW2001
Dorsten-LembeckWindenergieanlage0,60 MW2000
DornumWindenergieanlage0,50 MW1994
Diepholz-IIWindenergieanlage0,50 MW1996
Diepholz-IWindenergieanlage0,50 MW1996
DiepholzWindenergieanlage0,50 MW1996
Coesfeld-LetteWindenergieanlage0,50 MW1998
CarolinensielWindenergieanlage0,50 MW1995
CaldenWindenergieanlage0,50 MW1996
Burgstaaken-IIWindenergieanlage0,25 MW1991
BürenWindenergieanlage0,60 MW1999
BröckelWindenergieanlage0,60 MW2000
BorkenwirtheWindenergieanlage0,50 MW1998
BorkenWindenergieanlage0,60 MW2001
BopfingenWindenergieanlage0,60 MW2000
BeverungenWindenergieanlage0,60 MW1999
BerelWindenergieanlage0,50 MW1998
BanzendorfWindenergieanlage0,50 MW1999
BangstedeWindenergieanlage0,23 MW1994
AnkumWindenergieanlage0,50 MW1997
RothleitenLaufwasserkraftwerk9,90 MW2015
Ottensheim-Wilhering (AHP) 1Laufwasserkraftwerk59,67 MW1974
Obersiebenbrunn - 13 WEAWindenergieanlage26,00 MW2006
Marchfeld Nord - 8 WEAWindenergieanlage16,00 MW2006
Japons IWindenergieanlage2,00 MW2005
HöfleinWindenergieanlage4,00 MW2004
TriebentalbachLaufwasserkraftwerk1,77 MW2005
Parndorf IWindenergieanlage7,50 MW2003
FeldkirchenLaufwasserkraftwerk38,20 MW1970
Präbichl (AlexandraSchartner)Windenergieanlage0,6 MW2003
Norden 1Windenergieanlage0,15 MW1991
Norden 2Windenergieanlage0,23 MW1994
Pömmern (FranzBollwein)Windenergieanlage0,2 MW2005

FAQ

Häufige Fragen zu Autostrom

Um unsere Tarife nutzen zu können, benötigen Sie ein vollelektrisches Auto, das auf eine im Haushalt lebende Person angemeldet ist oder von Ihrem Arbeitgeber zur Verfügung gestellt wird. Dann können Sie auch weitere Geräte, wie E-Scooter, E-Bikes, Pedelecs und weitere Geräte problemlos und schnell an einer haushaltsüblichen Steckdose laden. Den Tarif nur für diese Geräte abzuschließen ist leider nicht möglich. Hybride können über unseren Tarif nicht geladen werden, da diese zeitweise auf Verbrennungstechnologien mit CO2-Emissionen setzen.

Als Fahrer:in von einem E-Firmenauto können Sie beide angebotenen Tarife von uns nutzen. Verfügen Sie über einen getrennten unterbrechbaren Zähler (mit oder ohne Wallbox), können Sie unseren Tarif Mobilstrom plus beziehen. Denn für den Tarif ist der separate Zähler Grundvoraussetzung. Durch diesen können Sie exakt erfassen, wie viel Strom Sie für das Laden des E-Autos verbrauchen. Hier erfolgt eine getrennte Abrechnung von Haushaltsstrom und Strom für das E-Auto. 

Für unseren Tarif Mobilstrom aktiv benötigen Sie keinen separaten Zähler. Dadurch können Sie später aber auch nicht nachvollziehen, wie viel Strom Sie für das Laden des E-Autos verbraucht haben. Hier erfolgt eine gemeinsame Abrechnung des Stroms für Haushalt und E-Auto.

Der Preis von Mobilstrom aktiv setzt sich aus einer Mischkalkulation zusammen: Da nur ein Zähler vorhanden ist, sind Mobilitäts-kWh und Haushalts-kWh messtechnisch nicht auseinanderzuhalten. Sie profitieren hier von einem reduzierten Preis der Mobilitäts-kWh. 

Im Tarif Mobilstrom plus wird der Autostrom über einen separaten Zähler gemessen, für den der Netzbetreiber Green Planet Energy vergünstigte Netzentgelte bietet, die wir über einen reduzierten Arbeitspreis direkt an Sie weitergeben. 

Stromzusammensetzung und -Herkunft sind identisch mit unserem Haushaltsstrom-Tarif Ökostrom aktiv

Mit unseren Mobilstrom-Tarifen möchten wir die äußerst dringliche Energiewende auch im Verkehrssektor mit vorantreiben. Entscheidende Komponenten sind dabei der Umstieg auf alltagstauglichen ÖPNV, auch auf dem Land, auf Schienenverkehr sowie auf alternative und geteilte Mobilität (z.B. Car Sharing, Ruftaxi, Rufbusse). Außerdem setzen wir uns politisch und durch Studien für andere Instrumente wie die Reduktion von Verkehr ein.

Es gibt aber auch Menschen, die vorerst auf ein eigenes Auto angewiesen sind – zum Beispiel Menschen, die ohne ÖPNV-Anbindung auf dem Land leben. Wenn wir möglichst viele von ihnen zum Umstieg von ihren Diesel- oder Benzin-Pkw auf Elektroautos motivieren können, profitieren wir alle davon, weil dies dem Klimaschutz hilft. Ein Elektroauto mit Kohle- oder Atomstrom zu fahren kann unter Umständen höhere CO2-Emissionen nach sich ziehen, als mit einem Verbrennermotor. Das Fahren mit Ökostrom ist für die Klimabilanz des Elektroautos entscheidend.

Grundlage der Mobilstrom aktiv Bepreisung ist eine faire Mischkalkulation: Mobilitäts-kWh und Haushalts-kWh sind messtechnisch nicht auseinanderzuhalten, da nur ein Zähler vorhanden ist. Wir reduzieren hier den Preis den Mobilitäts-kWh. Bei den Haushalts-kWh ist der Arbeitspreis nicht reduziert.

In diesem Tarif sind die Netznutzungsentgelte schon durch die bezogenen Haushalts-kWh gedeckt. Wir berechnen hier keine zusätzlichen Fixkosten für den Bezug des Fahrstroms. Daher geht die Reduktion nicht zulasten der genossenschaftlichen Solidargemeinschaft. Die Reduktion kommt einzig und alleine durch die anders verteilten Fixkosten und den so gesetzten Anreiz für Ökostrom-Elektromobilität zustande.

Fragen zum Laden des E-Autos

Eine Wallbox ist nicht gesetzlich vorgeschrieben. Allerdings sind normale Haushaltssteckdosen in der Regel nicht darauf ausgelegt, dass sie so lange mit so hohen Stromlasten verwendet werden, wie dies für die Ladevorgänge von E-Fahrzeugen erforderlich ist. Zudem dauern die Ladevorgänge über Haushaltssteckdosen sehr lange. Daher empfehlen wir die Verwendung von Wallboxen.

Die Kosten für eine Wallbox variieren stark und hängen insbesondere von dem gewünschten Modell und dem Aufwand zur Installation ab. Die Wallbox selbst kostet derzeit meist zwischen 500 Euro und 1.500 Euro. Für die Installation bewegen sich die Kosten häufig um die 500 Euro, können aber auch erheblich davon abweichen. 

Über die Website von The Mobility House können Sie sich über die konkreten Preise informieren. Für unsere Kund:innen mit einem Mobilstromtarif gibt es zudem einen einmaligen Rabatt von 50 Euro. 

Die Ladedauer ist abhängig vom Akku-Ladestand, der Batteriegröße und der Ladeleistung.

Ein Beispiel:

Bei einem Nissan Leaf mit einer Batterie-Größe von 40 kWh und einem Ladestand von 50% ergeben sich folgende Ladedauern:

Laden mit 2,3 kW (Haushaltssteckdose) à ca. 8,5 h Ladedauer

Laden mit 11 kW (übliche Wallbox) à ca. 2 h Ladedauer

Laden mit 22 kW (Schnelllade-Wallbox) à ca. 1 h Ladedauer

Unser Partner The Mobility House bietet weitere Informationen zur Ladezeitenübersicht für Elektroautos.

Damit Sie mit Ihrem E-Auto auch unterwegs mobil bleiben, stehen Ihnen öffentliche Ladesäulen und Ladestationen zur Verfügung. Wo Sie öffentliche Ladestationen finden, wie Sie Ihr E-Auto anschließen sowie laden und wie das Bezahlen vor Ort funktioniert, erfahren Sie in unserem Beitrag Elektroauto unterwegs laden.

Für die Wallbox hat die Bundesregierung am 24. November 2020 eine KfW-Förderung in Höhe 300 Millionen Euro eingeführt. Die Förderung beträgt 900 Euro je Ladepunkt – allerdings gilt die Förderung nur für Privatpersonen. Unternehmen sind von der Wallbox Förderung ausgeschlossen. 

Als weitere Bedingungen gelten eine Ladeleistung der Wallbox von mindestens 11 kW, ein intelligentes Steuerungssystem, ausschließliche Nutzung erneuerbarer Energie und Gesamtkosten von mindestens 900 Euro. Außerdem muss die Förderung vor dem Kauf der Wallbox beantragt werden. Bis März 2021 hat das Bundesministerium 300.000 Anträge erfasst, wodurch weitere 100 Millionen Euro dem Budget hinzugefügt wurden. 

Da es einen großen Andrang der Wallbox Förderung gibt, sind die Fördergelder oftmals schnell aufgebraucht, weshalb Neuanträge aktuell nicht mehr möglich sind. Die Fördergelder werden jedoch regelmäßig erweitert. Wenn Sie Ihre Auftragsbestätigung erhalten, besteht eine Einreichungsfrist von 12 Monaten für das Einreichen der Rechnung als Nachweis. 

Die Wallbox hilft dabei, die Ladezeit des Elektroautos zu verkürzen. Dies hat aber nichts mit der Anschaffung eines separaten Zählers zu tun. Generell kann eine Wallbox über den allgemeinen Haushaltsstromzähler oder über einen separaten Stromzähler betrieben werden.

Der Zähler wird durch das Elektrounternehmen, das den Zähler installiert, beim Netzbetreiber gemeldet. Der Netzbetreiber pflegt diese Informationen und sollte dazu bei Unsicherheit kontaktiert werden.

Um zu erkennen, welcher Zählertyp verbaut ist, kann dieses Datenblatt verwendet werden.

Lesen Sie mehr zu
E-Mobilität in unserem Blog