DAS KOHLE-UPDATE

GUTE GRÜNDE FÜRS SCHNELLE KOHLE-AUS

Ausstieg bis 2030 - nicht nur idealerweise!

Die neue Bundesregierung muss dafür sorgen, dass Deutschland schon im Jahr 2030 aus der Kohleverstromung aussteigt - und zwar ohne Wenn und Aber! Denn ein langsamerer Ausstiegsfahrplan wäre zu langsam für echten Klimaschutz, zu ineffizient und zu teuer.

Wir haben deshalb im Herbst 2021 an dieser Stelle jede Woche frische Fakten, wissenschaftliche Analysen und Berechnungen vorgelegt, die deutlich machen, warum ein Ende der Kohleverbrennung bereits bis 2030 alternativlos ist.

Die abgewählte Große Koalition hatte einst beschlossen: Erst bis 2038 sollte Deutschland aus der Kohleverstromung aussteigen. Dass die kommende Ampel-Regierung in ihrem Koalitionsvertrag den Ausstieg nun auf 2030 vorziehen will, ist ein gutes Signal und ein Erfolg für die Klimaschutzbewegung!

Allerdings muss das Ende der Kohleverstromung in jedem Fall bis spätestens 2030 umgesetzt werden - und nicht nur "idealerweise", wie die Ampel-Koalitionsparteien einschränken. Denn nur mit mehr Tempo haben wir noch eine Chance, die Klimaziele von Paris zu erreichen - und damit die Erderhitzung mit ihren auch hierzulande immer dramatischeren Folgen einzudämmen. Ein schnellerer Kohleausstieg bringt auch den dringend benötigten Ausbau der Erneuerbaren Energien voran und spart immense Kosten für die Allgemeinheit. Mehr Infos zu unseren Veröffentlichungen der vergangenen Wochen finden Sie in den hier hinterlegten Factsheets und Analysen.

Hier geht's zu den Infos:

So geht der klügere Kohleausstieg!

Bild: Enver Hirsch / Green Planet Energy

(19.11.2021) Neben einem früheren Ausstiegsdatum für die Kohle muss die neue Bundesregierung weitere Maßnahmen für einen effizienteren Kohleausstieg auf den Weg bringen: So sollte sie etwa eine auf die Klimaschutzwirkung hin optimierte Abschaltreihenfolge der Kohlekraftwerke festlegen. Zudem ist ein wirkungsvoller nationaler CO2-Mindestpreis dringend erforderlich. Eine weitere Stellschraube für einen ambitionierten Kohleausstieg bietet die Ausgestaltung der so genannten „Sicherheitsreserve“. Das Analyse-Institut Energy Brainpool hat in unserem Auftrag diese und weitere Maßnahmen für einen klügeren Kohleausstieg zusammengestellt.

Hier gibt es die Übersicht zum effizienteren Kohleausstieg als PDF-Download

Weitere Kohle-Fakten folgen jede Woche an dieser Stelle.
Schauen Sie gerne wieder rein!


Mehr zur Kohle in unserem Blog