Strommasten mit Preiskurve

Erneuerbare Energien sorgen für stabilere Strompreise

Die Preise am Strommarkt sind immer noch exorbitant hoch. Aufgrund der unsicheren Lage sah sich auch Green Planet Energy zu einem Neukundenstopp gezwungen. Angesichts der aktuellen Preiskrise muss die Politik nun noch stärker einen...

Steigende Strom- und Gaspreise: Hintergründe und aktuelle Infos

In diesem Jahr spielten die Energiemärkte in Europa verrückt – und das treibt 2022 die Preise für Strom und Gas in die Höhe. Auch bei Green Planet Energy. Wir haben aber auf die Bremse...
Braunkohletagebau und Kraftwerke im Rheinischen Revier

Effizienterer Kohleausstieg spart 600 Millionen Tonnen CO2

Im Kontext der Koalitionsverhandlungen über das Ende der Kohleverstromung legt der Ökoenergieanbieter Green Planet Energy konkrete Vorschläge für einen klimawirksameren Kohleausstieg vor. Danach muss die künftige Koalition ein deutlich früheres Ausstiegsdatum bis spätestens 2030...

Ökostromanbieter fordern von EU mehr Ambition bei Novelle der europäischen Erneuerbaren-Richtlinie

Hamburg/Düsseldorf/Schönau, 18. November  -  Damit die EU ihr selbstgestecktes Ziel einer Klimaneutralität bis spätestens 2050 tatsächlich erreichen kann, muss die EU-Kommission ihren aktuellen Entwurf der Erneuerbare-Energien-Richtlinie (RED III) deutlich nachbessern. Das fordern die Ökostromanbieter...

„Wir brauchen jetzt einen Bürgerenergie-Boom“

Die Bundesbürger:innen erwarten von der nächsten Regierungskoalition deutlich mehr und bessere Mitgestaltungsmöglichkeiten beim Ausbau der Photovoltaik. Dies belegt eine neue repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey im Auftrag Green Planet Energy. Wir haben die Erwartungen...

Namensänderung: Greenpeace Energy heißt von heute an Green Planet Energy

Die Ökoenergiegenossenschaft Greenpeace Energy heißt jetzt Green Planet Energy. Mit der nun erfolgten Eintragung des neuen Namens in das Genossenschaftsregister tritt die angekündigte Namensänderung des im Jahr 1999 von Greenpeace Deutschland e.V. gegründeten Ökoenergieanbieters...

Finanzielle Entlastung für Kund:innen in den Hochwassergebieten

Die verheerende Hochwasser-Katastrophe in Bayern, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz verschwindet langsam aus den Schlagzeilen der großen Medien. Doch für die direkt Betroffenen wird die Flut von Mitte Juli noch lange ein tiefer Einschnitt in ihr...

Sonnenstrom aus dem alten Kieswerk

Solarzellen, soweit das Auge reicht! Auf einer Fläche von mehr als zehn Fußballfeldern (1.000 mal 200 Meter) befindet sich die Freiflächen-Solaranlage auf einem stillgelegten Kieswerkgelände in Wusseken, Mecklenburg-Vorpommern. Greenpeace Energy bezieht von dort seit...

Auf dem Weg in die Zukunft ohne Atom- und Kohlekraft

Der Atomausstieg ist in Deutschland bereits auf dem Weg, das Atommüllendlager in Gorleben endgültig Geschichte. Die nächste Etappe für die Energiewende ist der ebenso dringliche Kohleausstieg. Wie sehr diese beiden problematischen Formen der Energieproduktion...

Kommentar: „Schaden für die Energiewende“

Die Bundesregierung hatte drei Jahre Zeit für die Umsetzung der Erneuerbare-Energien-Richtlinie der EU - und lässt die Frist zum 30. Juni 2021 ungenutzt verstreichen. Das ist höchst kritikwürdig, findet Greenpeace Energy: