Start Autoren Beiträge von Marcel Keiffenheim

Marcel Keiffenheim

13 BEITRÄGE 0 Kommentare
Leitet bei Green Planet Energy den Bereich Politik und Kommunikation. Hat 20 Jahre lang als Journalist gearbeitet, unter anderem für Frankfurter Rundschau und Greenpeace Magazin, bevor es ihn in die Energiepolitik zog.

„Übermäßige Wasserstoffproduktion würde Erdgasbedarf in die Höhe treiben“

Die EU-Kommission will im Rahmen eines Delegierten Rechtsaktes die Kriterien für grünen Wasserstoff definieren, der künftig im Verkehrs- und Transportsektor zum Einsatz kommen soll. Ein Problem dabei: Eine übermäßige Erzeugung von Wasserstoff würde den...

Kein Nachhaltigkeits-Schwindel mit Atom und Gas!

Atom- und Gaskraftwerke als „nachhaltige“ Technologien? Das hat die EU-Kommission in ihrem Rechtsakt zur Taxonomie jetzt festgelegt. Doch der Streit um die Aufnahme beider Technologien in den offiziellen Katalog ökologisch sinnvoller Investments – dürfte...

„Ein Energiewende-Turbo ist das neue Beschleunigungs-Gesetz noch lange nicht“

Das Bundeskabinett hat heute das so genannte „Investitionsbeschleunigungsgesetz“, beschlossen, in das kurzfristig auch Maßnahmen für einen schnelleren Ausbau der Windenergie eingeflossen sind. Das neue Gesetz sieht vor, dass Klagen gegen neue Windenergieanlagen nicht mehr wie...

EEG: Wie die CDU-Strippenzieher den Roll-Back proben – unser Kommentar

Die nächste EEG-Novelle ist auf dem Weg und inzwischen ist klar: Es wird ein Flop. Geregelt werden Details, der nötige Push für den Ausbau der Erneuerbaren aber bleibt im politischen Widerstand einer rückwärtsgewandten Wirtschafts-Lobby...

Abstandsregeln: Altmaier will Verantwortung an Länder abgeben – unser Kommentar

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) will sich offenbar nicht mehr auf bundesweit geltende pauschale Mindestabstände für Windkraftanlagen festlegen - das jedenfalls berichten Medien. Demnach sollen die Bundesländer individuell entscheiden, welche Abstände neue Windräder künftig zu...

Greenpeace Energy beim Treffen der europäischen Energiegenossenschaften

40 Energiegenossenschaften und Genossenschaftsverbände aus einem runden Dutzend EU-Staaten – das ist REScoop, die europäische Stimme für „Energiewende von unten“ und Bürgerenergie. Bei der Jahrestagung voriges Wochenende in Mailand haben REScoop und Greenpeace Energy...

Kommentar: „Regelungen für bedrohte Bürgerenergie grenzen an unterlassene Hilfeleistung“

Heute wurde der Referentenentwurf der Bundesregierung zur Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) bekannt. Weil die dort vorgesehene Umstellung der Ökostrom-Förderung auf ein Ausschreibungssystem kleine, lokal verankerte Bürgerenergie-Akteure benachteiligt, hat die Bundesregierung im vorliegenden Entwurf mehrere...

Handelsblatt-Konferenz: Energiewende braucht weiterhin Vorreiter

Die 6. Handelsblatt-Jahrestagung Erneuerbare Energien ist eine verlässliche Plattform für kontroverse Debatten über die Energiewende. Auf dem Branchentreffen, das noch bis zum 27. August in Berlin stattfindet, meldete sich auch Greenpeace Energy wieder meinungsstark...

Ausschreibungen: Bundesregierung bricht ihr Versprechen für die Bürgerenergie

Die Bundesregierung erstellt erstmals verbindliche Regeln für die Ausschreibung von neuen Ökostrom-Anlagen, ein Pilotverfahren zu Photovoltaik-Freiflächenanlagen ist derzeit in der Abstimmung. Ein nun bekanntgewordener Referentenentwurf aus dem Bundeswirtschaftsministerium sieht allerdings gravierende Nachteile für Bürgerenergie-Projekte...

EuGH-Urteil zu Importstrom: Eine gute Nachricht für die Energiewende

Es ist eine gute Nachricht für das Erneuerbare-Energien-Gesetz und für die Energiewende in Deutschland. Denn hätten die Richter am EuGH im Sinne des finnischen Stromproduzenten geurteilt, dann hätte das auch das deutsche EEG gefährdet.