Eine Beteiligung ist schon ab 1.000 Euro möglich. Die Genussrechte haben eine Mindestlaufzeit bis Ende 2017, wobei eine durchschnittliche Vergütung von bis zu sechs Prozent pro Jahr prognostiziert wird.

„Engagierte Privatpersonen haben als Investoren ganz entscheidend zum Ausbau der erneuerbaren Energien beigetragen“, sagt Nils Müller, Geschäftsführer von Planet energy. Nun gebe es für Anleger eine neue Chance, sich an der Energiewende zu beteiligen. Die Nachfrage nach sowohl ökonomisch als auch ökologisch sinnvollen Investitionsmöglichkeiten ist nachweislich groß. So war die vorherige Vermögensanlage von Planet energy Anfang 2012 in Rekordzeit vergriffen.

Bislang hat Planet energy acht Windparks und drei Photovoltaik-Anlagen errichtet und so den Kraftwerkspark für die Energie-Genossenschaft Greenpeace Energy aufgebaut. Fünf weitere Windparks sind geplant.