Folgevermarktung Windkraft 2020

Ab 2021 fallen jährlich mehrere Tausend Megawatt an Windkraft-Erzeugungsleistung aus der EEG-Förderung.

Obwohl Anlagen oft technisch noch in einem guten Zustand sind und weiter viel sauberen Windstrom liefern könnten, droht vielen von ihnen jedes Jahr der Abbau, weil die wirtschaftliche Basis für den Betrieb fehlt. Durch den Rückbau dieser häufig gut in der Bevölkerung akzeptierten Standorte rücken die Klimaziele in immer weitere Ferne. Deshalb ist es wichtig, möglichst viele solcher “ausgeförderter“ Windkraftanlagen im Betrieb zu halten.

Das ist möglich – mit Hilfe von Power Purchase Agreements (PPAs), wie Green Planet Energy sie mit dem Bürgerwindpark Ellhöft oder auch mit einem Windpark in Weikersheim abgeschlossen hat. Durch einen solchen direkten Stromliefervertrag erhalten die Betreiber eine feste, kalkulierbare Vergütung, die ihnen den Weiterbetrieb ihrer Windenergieanlagen ermöglicht. Green Planet Energy bezieht Windstrom zu einem für den Betreiber auskömmlichen Preis und beliefert damit direkt seine Kund:innen.

Die Version PPA PRO (PRO steht für Premium Repowering Option) enthält einen Aufschlag für die Option, dass unsere Kraftwerksbau-Tochter Green Planet Projects ein Repowering der Altanlagen plant und sich an den neuen beteiligen kann. Die Planung und Vorfinanzierung des Repowerings übernimmt Green Planet Projects. Nach dem Genehmigungsverfahren können die Eigentümer der Altanlagen entscheiden, ob und wie umfangreich sie sich am repowerten Windpark, der erneut die zwanzigjährige EEG-Vergütung in Anspruch nehmen kann, beteiligen wollen.

Sie haben Interesse, auch für Ihren Windpark ein solches PPA abzuschließen?

Dann registrieren Sie sich und Ihre Anlagedaten hier auf dieser Webseite. Wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung.

Formular zur Angebotserstellung

* Pflichtfeld

Persönliche Daten