Green Planet Energy - Newsletter vom 21.10.2021 Im Browser öffnen
Green Planet Energy – Mein Strom. Mein Gas. Meine Entscheidung. NEWSLETTER
Klimaschutz ist das Gebot der Stunde

Liebe Leser*innen,

ein außergewöhnliches Jahr liegt hinter uns. Noch Ende 2019 sind Millionen Menschen gemeinsam für mehr Klimaschutz auf die Straße gegangen, die internationale Klimabewegung war auf ihrem vorläufigen Höhepunkt. Doch im vergangenen Jahr hat ein weltweit auftretendes Virus diese Dynamik ausgebremst. Die COVID-19-Pandemie verdrängte die fortschreitende Klimakrise in der öffentlichen Aufmerksamkeit. 

Früher oder später werden wir die Corona-Krise wohl überwinden, die zweifellos schlimm ist. Doch auch klimatisch war 2020 ein Jahr mit Negativrekord. Schon wieder. Sehr viel Sonne und zu wenig Regen machten es zum zweitwärmsten Jahr seit Beginn der Wetter-Aufzeichnungen. Bereits das zehnte Mal in Folge lag die Durchschnittstemperatur in Deutschland über dem vieljährigen Mittel. Klimaschutz muss deshalb auch aktuell das Gebot der Stunde sein.

Mit unseren neuen proWindgas-Tarifen können Sie einen großen Beitrag dazu leisten. Seit Anfang dieses Jahres bieten wir unsere Tarife mit Klimaschutz-plus an, die bereits jetzt mit dem "Grünes Gas-Label" ausgezeichnet wurden. Doch nicht nur unseren Gasprodukten bescheinigen externe Experten höchste Qualität. Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift "ÖKO-TEST" verlieh unserem Ökostrom aktiv zum wiederholten Mal das Prädikat "sehr gut".

Ganz besonders freuen wir uns jedoch über eine Nachricht, die uns zu Beginn dieses Jahres erreichte: Erstmals seit unserer Gründung vor über 20 Jahren versorgen wir mehr als 200.000 private Haushalte und Gewerbebetriebe mit Ökoenergie. Wir sind stolz über so viel Vertrauen. Es bestärkt uns darin, den Kampf gegen die Klimakrise entschlossen fortzuführen. Gemeinsam mit Ihnen!

 

Herzliche Grüße

Ihr Greenpeace Energy-Team

proWindgas: doppelt stark für die Energiewende

Seit 2011 treiben wir mit unserem innovativen Produkt proWindgas die Energiewende voran. Jetzt gehen wir noch einen Schritt weiter. Durch innovatives Windgas und wirklich nachhaltiges Biogas wollen wir bis 2027 alle unsere proWindgas-Kund*innen vollständig aus erneuerbaren Quellen versorgen. Dafür haben wir seit Jahresbeginn neue proWindgas-Tarife eingeführt, mit denen Sie noch mehr Klimaschutz leisten können - zum Beispiel proWindgas plus. Mit dem darin enthaltenen Förderbeitrag von 1,0 Cent/Kilowattstunde helfen Sie uns, weiterhin wichtige politische Arbeit für die Energiewende zu leisten und innovative Wind- und Biogas-Projekte umzusetzen.

» Jetzt zu proWindgas plus wechseln
Neue Genossenschaft LADEGRÜN!

Zusammen mit anderen Ökoenergieanbietern haben wir die neue Genossenschaft Ladegrün! gegründet. Das Gemeinschaftsunternehmen baut und betreibt künftig eine grüne Ladeinfrastruktur für E-Mobile. Schon in diesem Jahr wollen wir mehr als 100 Ladepunkte errichten, bis 2025 sind bundesweit bis zu 4.000 geplant. Alle werden mit hochwertigem Ökostrom beliefert. Mehr über unsere neue Genossenschaft lesen Sie im Blog.

» Zum Blogbeitrag
Immer weniger Ökostrom-Anlagen in Bürgerhand

Laut einer aktuellen Untersuchung im Auftrag der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) sind immer weniger Ökostrom-Anlagen in der Hand von Bürger*innen. Zugleich hat der finanzielle Einfluss von Konzernen, Banken und Investmentfonds auf die Energiewende zugenommen. Warum wir diese Entwicklung kritisch sehen, lesen Sie bei uns im Blog. 

» Zum Blogbeitrag
Eine Schülerin, die Bauern Bio-Anbau lehrt

Ein terre des hommes-Projekt in Indien vermittelt Jugendlichen das Wissen, wie Familien ihre Felder erfolgreich ökologisch bewirtschaften können. Eine von ihnen ist Tanushree. Gemeinsam mit ihren Freund*innen engagiert sie sich für eine Landwirtschaft frei von Pestiziden und chemischen Düngern. Greenpeace Energy unterstützt die Initiative „Kinder brauchen eine gesunde Umwelt“ von terre des hommes. Helfen auch Sie! Als Dankeschön für Ihre Spende geben wir weitere 10 Euro dazu.

» Helfen Sie mit!
Markus Mauthe: Allein kann ich die Welt nicht retten

Seine Motive zeigen die Schönheit unserer Erde – aber auch, wie bedroht unsere Ökosysteme inzwischen sind. Vom Beobachter ist der Fotograf Markus Mauthe längst zu einem Anwalt der Natur geworden, der mit seinen Fotos optisch überwältigende Plädoyers zu ihrem Schutz hält. Seine Fassungslosigkeit über die zunehmende Zerstörung unseres Planeten hat er auf die 272 intensiven Seiten seines Buchs „Allein kann ich die Welt nicht retten“ gebannt. Den gleichen Namen trägt sein neues Online-Format auf Youtube, welches am 24. Januar Premiere feiern wird. Klicken Sie rein!

» Alle Infos im Blog
GREENPEACE MAGAZIN WARENHAUS

Im Greenpeace Magazin Warenhaus finden Sie allerlei Produkte, die nach höchsten ökologischen und sozialen Standards gefertigt wurden. Vom Bettwäsche-Set über Kleidung für Damen, Herren und Kinder bis zu Tu Was!-Büchern ist alles dabei. Mit dem Rabattcode GREENPEACEENERGY10 erhalten Sie 10 Prozent Rabatt bis zum 27. Januar 2021.

» Zum Greenpeace Magazin Warenhaus

Leiten Sie unseren Newsletter an Freund*innen und Bekannte weiter und helfen Sie uns, so viele Menschen wie möglich für eine saubere Energiezukunft zu begeistern.

Schauen Sie doch einmal auf ausgezeichnet.org vorbei und teilen Sie dort Ihre Erfahrungen mit Greenpeace Energy.

» Bewerten Sie uns
 
Newsletter abbestellen
 
BLOG f t i y
 
 
© 2021 Green Planet Energy eG
Hongkongstraße 10, 20457 Hamburg
Tel.  +49 40 808 110-600 | info@green-planet-energy.de

Sitz der Genossenschaft: Hamburg / Registergericht: Amtsgericht Hamburg GnR 1002
Vorstand: Nils Müller, Sönke Tangermann / Aufsichtsratsvorsitzender: Thomas Breuer

green-planet-energy.de