Green Planet Energy - Newsletter vom 29.09.2022 Im Browser öffnen
Green Planet Energy – Mein Strom. Mein Gas. Meine Entscheidung. NEWSLETTER
GASUMLAGEN: WAS SIE JETZT WISSEN SOLLTEN

Liebe Leser:innen,

ab dem 1. Oktober 2022 greifen mehrere von der Bundesregierung beschlossene Gasumlagen. Sie sollen Gasimporteuren zugutekommen, die seit Monaten Ersatz für ausbleibendes Gas aus Russland kaufen müssen. Doch die Preise auf dem Kurzfristmarkt sind inzwischen um ein Vielfaches höher als vor dem russischen Angriff auf die Ukraine.

Da die Gasimporteure diese Mehrkosten bisher nicht weitergeben können, laufen hohe Verluste bei ihnen auf. Um drohende Insolvenzen und einen daraus resultierenden Zusammenbruch unseres Energiesystems zu verhindern, seien die Umlagen nötig, heißt es aus dem Bundeswirtschaftsministerium.

Die Höhe der Gasumlagen berechnet der Trading Hub Europe (THE), ein Kooperationsunternehmen der Gasnetz-Betreiber, das den Gasimporteuren ihre Verluste ersetzen soll. Am 15. August hat der THE die sogenannte Gasbeschaffungsumlage auf 2,419 Cent pro Kilowattstunde festgelegt. Sie wird gesetzlich befristet bis zum 1. April 2024 erhoben.

Daneben führt der THE zum 1. Oktober 2022 weitere Umlagen ein beziehungsweise passt bestehende an. Zwar fallen diese insgesamt geringer als die Gasbeschaffungsumlage aus. Sie lassen die Kosten für Verbraucher:innen dennoch weiter ansteigen.

Um diese preistreibenden Effekte abzumildern, hat die Bundesregierung am 18. August zudem erklärt, den Mehrwertsteuersatz auf Gas für den Zeitraum der Umlagen auf sieben Prozent abzusenken.

Genau wie anderen Energieanbietern auf dem Markt kommt Green Planet Energy in dieser Situation eine Mittlerrolle zu: Der THE stellt uns die Umlagen in Rechnung. Da wir als Ökoenergiegenossenschaft diese zusätzlichen Kosten nicht anderweitig auffangen können, müssen wir sie an unsere Kund:innen weiterreichen.

Aktuell erscheint das Umlagen-Instrument grundsätzlich als alternativlos, da es die Mehrkosten der Gasbeschaffung auf eine möglichst große Gruppe von Verbraucher:innen verteilt, Insolvenzen bei Gasimporteuren und somit einen Kollaps unserer Gasversorgung verhindert.

Die Verantwortung für die jetzige Preissituation trägt vor allem Russland, das mit seinem Angriffskrieg auf die Ukraine und der einseitigen Drosselung der Gaslieferungen die Preise in die Höhe getrieben hat.

Allerdings müssen und wollen wir als Ökoenergiegenossenschaft in diesem Zusammenhang auch deutlich darauf hinweisen, dass die aktuell hohe Abhängigkeit von fossilen Energielieferungen - auch speziell aus Russland - das Ergebnis einer jahrelang verfehlten deutschen Energiepolitik ist, die den Ausbau erneuerbarer Alternativen zu wenig gefördert hat.

Die Kostensteigerungen beim Gas bieten bei allen Problemen zumindest auch die Chance, eine lange vernachlässigte ökologische Lenkungswirkung zu entfalten – indem Verbraucher:innen und Industrie sparsamer damit umgehen oder klimafreundlichere Alternativen in Betracht ziehen.

 

Herzliche Grüße

Ihr Green Planet Energy Team

AKTUELLE INFORMATIONEN zur Gaspreisentwicklung

Alle Informationen zur Entwicklung der Gaspreise finden Sie immer aktuell und transparent für Sie aufbereitet auf unserer Webseite. 

» zur Webseite
Summertalk Nachhaltigkeit

Wirtschaft ohne Gier, Energie vom Dach und Fleisch aus dem Drucker - unser vierter Summertalk Nachhaltigkeit findet am 25. August als virtuelle Veranstaltung statt und wartet erneut mit spannenden Themen auf. Seien Sie dabei!

» Zur Anmeldung im Blog
Gendersensible Sprache bei Green Planet Energy

Gendersternchen, Doppelpunkt oder doch das generische Maskulinum? Kaum eine Frage wird in Deutschland hitziger diskutiert als die, ob man gendersensible Sprache einführen sollte oder nicht. Wir bei Green Planet Energy haben uns dafür entschieden. Warum wir gendern und wie wir dabei vorgehen, erklären wir in unserem Blog.

» zum Blogbeitrag
FÜR EIN EUROPA OHNE TIERVERSUCHE

Unser Kunde und Kooperationspartner „Ärzte gegen Tierversuche e.V.“ setzt sich unter dem Motto „Medizinischer Fortschritt ist wichtig – Tierversuche sind der falsche Weg!“ bereits seit mehr als 40 Jahren für eine tierversuchsfreie Wissenschaft ein. In unserem Blog erklärt Geschäftsführer Claus Kronaus, warum von tierversuchsfreier Medizin nicht nur Tiere, sondern auch wir Menschen erheblich profitieren und wie wir uns dafür ganz konkret einsetzen können.

» zum Blogbeitrag
MITBESTIMMUNG, DIE ETWAS BEWEGT!

Die Beschäftigten unseres Kunden Allianz Trade haben sich mehrheitlich für ein biologisch und nachhaltig betriebenes Betriebsrestaurant ausgesprochen. Das Unternehmen hat daraufhin als erstes in Hamburg seine Kantine komplett auf Bio umgestellt. Wie das Projekt in kürzester Zeit umgesetzt wurde und welche Unterstützung dabei aus dem Kooperationsnetzwerk von Green Planet Energy kam, erfahren Sie in unserem Blog.

» zum Blogbeitrag

Leiten Sie unseren Newsletter an Freund:innen und Bekannte weiter und helfen Sie uns, so viele Menschen wie möglich für eine saubere Energiezukunft zu begeistern.

Schauen Sie doch einmal auf ausgezeichnet.org vorbei und teilen Sie dort Ihre Erfahrungen mit Green Planet Energy.

» Bewerten Sie uns
 
Newsletter abbestellen
 
BLOG f t i y
 
 
© 2022 Green Planet Energy eG
Hongkongstraße 10, 20457 Hamburg
Tel.  +49 40 808 110-600 | info@green-planet-energy.de

Sitz der Genossenschaft: Hamburg / Registergericht: Amtsgericht Hamburg GnR 1002
Vorstand: Nils Müller, Sönke Tangermann / Aufsichtsratsvorsitzender: Thomas Breuer

green-planet-energy.de