1.000 Euro Kaufprämie für private Lastenräder – über diese Forderung der Grünen wurde im August im Wahlkampf heftig gestritten. Bei Greenpeace Energy (ab Herbst Green Planet Energy) stehen Lastenräder und Kooperationen mit Anbietern alternativer Mobilitätskonzepte schon länger im Fokus. Für unsere Kund:innen gibt es exklusive Prozente beim Radlogistiker Tricargo ebenso wie auf die nachhaltig gefertigten Räder von my Boo – dazu hilfreiche Infos durch die Lastenrad-Kaufprämienübersicht von cargobike.jetzt. Aktuell stimmen wir eine Kooperation mit dem Radlogistikverband Deutschland e. V. (RLVD) ab. Diese wird auf der 2. Nationalen Radlogistik-Konferenz vorgestellt werden.

Dr. Tom Assmann, 1. Vorsitzender des RLVD (Rechte: Jana Dünnhaupt, OVGU)

„Der RLVD will den Einsatz moderner Cargobikes und Lastenanhänger in der Logistik voranbringen und vertritt die Interessen kleiner und mittelständischer Unternehmen, die Pioniere der Radlogistik sind“, beschreibt RLVD-Vorsitzender Dr. Tom Assmann die Aufgaben des wachsenden Verbands. „Der Einsatz von Cargobikes und Lastenanhängern bietet große Potenziale für Klimaschutz, Luftreinhaltung, urbane Lebensqualität“, ergänzt Sönke Tangermann, Vorstand der Greenpeace Energy eG.

Wie bei Elektroautos gilt jedoch, dass E-Räder nur dann wirksam zum Klimaschutz beitragen, wenn sie mit echtem Ökostrom gefertigt und geladen werden, betont Dr. Assmann. Deshalb bietet Greenpeace Energy den Verbandsmitgliedern nun Ökostrom zu attraktiven Konditionen an.

Zugleich sollen Privat- und Gewerbekund:innen von Greenpeace Energy auf die alternative Logistik aufmerksam gemacht werden, um zukunftsorientierte Geschäftsbeziehungen im Sinne des Klimaschutzes voranzutreiben. „Mehr und mehr Kund:innen sind auf der Suche nach klimafreundlichen Lösungen für Mobilität und Logistik. Zusammen mit dem RLVD bringen wir Angebot und Nachfrage zusammen“, formuliert Cornelia Steinecke, Teamleiterin Gewerbekund:innen, ein Ziel der Kooperation. „Möglich macht das unser nachhaltiges Branchenbuch. Mit Eingabe der Postleitzahl und Wahl des Branchenfilters ‚Verkehr Transport‘ können sie sich interessierte Geschäftskund:innen Radlogistikunternehmen aus ihrer Umgebung anzeigen lassen und mit ihnen in Kontakt treten.

INFO:
Am 28./29.9.2021 steigt die 2. Nationale Radlogistik-Konferenz des RLVD. Die Teilnahme ist sowohl online als auch in Präsenz im Frankfurter House of Logistics and Mobility (HOLM) möglich. Tickets für beide Veranstaltungsvarianten sind hier erhältlich: https://rlvd.bike/konferenz-2021/tickets/