Start Autoren Beiträge von Christoph Rasch

Christoph Rasch

338 BEITRÄGE 0 Kommentare
Arbeitete lange als Journalist und Autor für Tageszeitungen, Magazine und den öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Seit dem Frühjahr 2014 im Bereich Politik und Kommunikation bei Green Planet Energy tätig.

Neue EU-Beihilfeleitlinien sind ein Bärendienst für den Klimaschutz

Greenpeace Energy sieht die geplante Neufassung der europäischen Beihilfeleitlinien für die Bereiche Klima, Energie und Umweltschutz kritisch und mahnt Nachbesserungen an. Die Leitlinien, auf deren Basis die EU-Kommission künftig prüfen will, ob staatliche Beihilfen...

Greenpeace Energy legt positives Jahresergebnis vor

Der Ökoenergieanbieter Greenpeace Energy hat trotz Corona-Krise ein erfolgreiches Geschäftsjahr hinter sich. Die Energiegenossenschaft, die sich im Herbst in Green Planet Energy umbenennen wird, konnte im Jahr 2020 rund 22.000 neue Strom- und Gas-Kund:innen...

Aus Greenpeace Energy wird im Herbst Green Planet Energy

Greenpeace und Greenpeace Energy haben sich auf eine Namensänderung für den Ökostrompionier verständigt. Die von der Umweltschutzorganisation im Jahr 1999 gegründete Ökoenergiegenossenschaft wird ab Herbst „Green Planet Energy“ heißen. Diesen Namen beschloss am Wochenende...

Greenpeace Energy kritisiert Braunkohle-Entschädigungen in EU-Prüfverfahren

Die geplanten Entschädigungszahlungen im Zuge des deutschen Braunkohleausstiegs verzerren den Energiemarkt zugunsten großer Kohlekonzerne. Deshalb fordert die Ökoenergiegenossenschaft Greenpeace Energy in einer heute an die EU-Kommission adressierten Stellungnahme, sie in der jetzigen Form nicht...

Chancen der EU-Richtlinie zur dezentralen Energiewende endlich nutzen!

Am 19. Mai war Greenpeace Energy als Sachverständige bei der Öffentlichen Anhörung im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit geladen. Bei der Sachverständigenanhörung stand das Repowering, also die Modernisierung von Anlagen zur Erzeugung...

Stilllegungs-Auktionen bei Steinkohle: Teuer und ineffizient

Das Ausschreibungssystem zur Stilllegung von Steinkohlekraftwerken in Deutschland ist teurer als nötig und ineffizient beim Klimaschutz. Das ist die Einschätzung des Ökoenergieanbieters Greenpeace Energy auf Grundlage einer empirischen Kurzanalyse der Beratungsfirma enervis. Diese hat...

Repowering inklusive: Neuartiger Abnahmevertrag mit Windpark

Greenpeace Energy hat einen neuartigen Strom-Direktliefervertrag mit dem Windpark Neubronn-Weikersheim in Baden-Württemberg abgeschlossen. Im Rahmen dieses besonders ambitionierten „Power Purchase Agreements“ (kurz PPA-PRO) nimmt der Ökoenergieanbieter nicht nur Windstrom aus den Anlagen ab, sondern...

5.000 Megawatt in einem Jahr in einem Land – das schafft keine Atomkraft

Droht eine Renaissance der Atomenergie und wie kann diese verhindert werden? Diese Frage prägte die vom Ökostromer Greenpeace Energy und der Initiative Sayonara Nukes Berlin initiierte Online-Debatte "10 Jahre Fukushima: Atomausstieg und Energiewende in...

Uetersen: Geplante Bürgerbeteiligung für neuen Windpark

Bürgerinnen und Bürger aus umliegenden Gemeinden sollen sich finanziell und organisatorisch am Windpark Uetersen in Schleswig-Holstein beteiligen können. Der Windpark wird in den kommenden Jahren erneuert. Nun soll eine Energiegenossenschaft gegründet werden, die bis...

Repowering in Uetersen: „Nicht ohne die Bürgerinnen und Bürger!“

Seit 2001 schon drehen sich die Windräder von Planet energy im schleswig-holsteinischen Uetersen. Doch im Windpark steht eine Zeitenwende an: Die alten Mühlen sollen demnächst ersetzt werden – ein so genanntes „Repowering“. Das Besondere:...